Funkrufname: Florian Kronach 1/30/1

Fahrzeugmodell: Mercedes-Benz Econic
Baujahr: 2002
Besatzung: 3 Einsatzkräfte (1/2/3)

Die Drehleiter mit Rettungskorb (Kurz: DLK1) dient vor Allem zur Personenrettung. Sie wird sehr häufig zur schonenden Rettung Verletzter oder Erkrankter Personen aus oberen Stockwerken verwendet. Dazu kann auf dem Rettungskorb eine Krankentragenhalterung zur Aufnahme von DIN-Krankentragen oder Fahrtragen montiert werden.
Mit entsprechendem Rettungsmaterial ist auch eine Rettung aus Tiefen, z.B. Gruben, möglich.
Eine Brandbekämpfung von Außen ist mit einem montierbaren Wasserwerfer oder C-Druckschlauch möglich.
Mit Scheinwerfern oder einem Leuchtballon ist die Ausleuchtung von Einsatzstellen möglich.

1Die volle Bezeichnung der Drehleiter nach aktueller Norm lautet: DLA(K) – vollAutomtische DrehLeiter mit RettungsKorb

Beladung

Wasserwerfer zur Montage am Rettungskorb tragbarer Stromerzeuger
C-Druckschlauch mit Hohlstrahlrohr Motorkettensäge
mehrere B- und C-DruckscläucheLeuchtballon
DrucklüfterVerkehrsleitkegel
Gerätesatz AbsturzsicherungSchleifkorbtrage
KrankentragenhalterungKrankentrage